Peter Kees I Concept Art

WORK.html
WORK.html
 

Ungefähr 100 arkadische Asyltüten wurden am 17.August 17 vor dem Fridericianum auf der documenta 14 in Kassel aufgestellt. Die Installation sollte sofort entfernt werden, so die umgehende Anweisung des Sicherheitspersonals vor Ort. Man wollte die Polizei rufen. Doch die gesetzte Frist von 15 Minuten verstrich. Das Werk durfte stehen bleiben. Das Publikum nahm die Installation äußerst neugierig auf. Fast jeder wollte wissen, was sich in den Tüten befindet: Erde. Nahezu minütlich wurden die Asyltüten fotografiert. Eine Stellungnahme der documenta 14 traf nicht ein.