Peter Kees I Concept Art

WORK.html
WORK.html
 

WIR MACHEN MEHR AUS IHREM GELD

Ausstellungsprojekt von Uwe Jonas, Peter Kees und Hans Winkler



Das Zerstören von Geldscheinen ist kein subversiver Akt. Es eröffnet einen neuen Markt.

Für Uwe Jonas, Peter Kees und Hans Winkler werden Geldscheine zum Material ihrer künstlerischen Arbeit. Die Scheine werden u.a. mit Säure bearbeitet und als ästhetisch veränderte Objekte wieder ausgestellt und somit erneut in den Umlauf gebracht.

Besucher und Kunstinteressierte haben die Möglichkeit, "mehr aus ihrem Geld zu machen" und Geldscheine zu investieren. Uwe Jonas, Peter Kees und Hans Winkler bieten die Chance, Geld offiziell bescheinigt zu hinterlegen. Diese Geldscheine werden verändert in die Ausstellung integriert. Jeder Investor erhält bei Verkauf den erzielten Preis oder nach Ausstellungsende sein Kunstwerk zurück.

 

Die in der fast einjährigen Beschäftigung entstandenen Arbeiten sind in ihrer Unterschiedlichkeit als Anschauungsmaterial in den Galerieräumen zu besichtigen. Bei den bisher bearbeiteten Geldscheinen handelt es sich nicht nur um Euro, sondern auch um internationale Valuta.

Das optisch veränderte, "zerstörte" Geld wird präsentiert und die Ästhetik des Materials vorgeführt.
Letztendlich Mehrwert geschaffen - vom Tauschwerk zum Kunstwert.


Hiermit wird der Prozess des Kunstmarktes abgekürzt und revolutioniert, in dem Geld für Kunst investiert und Kunst über Geld definiert wird.